A2A SIMULATIONS - WINGS OF POWER 3 - P-40

A2A SIMULATIONS - WINGS OF POWER 3 - P-40

PID: 6037
Hinzugefügt am: 07.01.2012.
Herausgeber: A2A Simulations
Verkauf durch A2A Simulations
EUR 27.95
ohne MwSt. EUR 23.49
Auslieferung:

         Rezensionen  (1)    Eigene Rezension erstellen     Auf den Wunschzettel     In den Warenkorb 
HOMEPAGE http://www.a2asimulations.com
FORUM/FAQ http://a2asimulations.com/forum/index.php
AUSLIEFERUNG Direkter Download
DATEIGRÖßE 181MB
EBENFALLS ERHÄLTLICH A2A SIMULATIONS - ACCU-SIM FOR WOP 3 - P-40
UPDATE ANGEBOT Wenn Sie vorher A2A SIMULATIONS - WINGS OF POWER II: P40 bei simMarket gekauft haben, sind Sie für nur EUR 16.59 zu einem Upgrade berechtigt(+MwSt. ggf.). HINWEIS: Der spezielle Upgrade-Preis gilt nur für das Konto mit dem Sie eines der genannten Produkte gekauft haben! Im Zweifelsfall wenden Sie sich an simMarket! KEINE Erstattung!
REGISTRIERUNGSSCHLüSSEL Dieses Produkt hat keinen Registrierungsschlüssel. Einfach das Setup ausführen
HINWEIS Manuals:
WOP3_P-40_Manual.pdf
P-40_Accusim_Manual.pdf
ANFORDERUNGEN FSX
PAKET-ANGEBOT 2 zum Preis von jeweils 19.54€ kaufen (+MwSt. ggf.)

A2A SIMULATIONS - WINGS OF POWER 3 - P-40
A2A SIMULATIONS - ACCU-SIM FOR WOP 3 - P-40

Der Rabatt wird nur für Produkte gewährt, die gleichzeitig in einer Bestellung gekauft werden. Keine Erstattung!

 The P-40 was one of the most important fighters of World War II. Not because of it’s raw performance, but because it was widely available and served it’s role well and it remained a favorite aircraft to the pilots that knew it best. The P-40 was a very cost-effective aircraft to produce, and over a 5-year period, almost 14,000 P-40 aircraft were produced. The P-40 flew in Africa, Asia, and Europe and is probably most remembered for being used by the Flying Tigers AVG (American Volunteer Group), with its famous shark-toothed paint scheme. The P-40 roots are from the Curtiss Hawk 75. With the impending war, Curtiss built on the Hawk’s proven airframe and equipped it with the Allison V-1710 engine.

 

The Wings of POWER 3: P-40 MkI/II FEATURES:

  • Rugged, fast, and maneuverable.
  • As with every A2A aircraft, it is gorgeously constructed, inside and out, down to the last rivet.
  • Designed and built to be flown "By The Book".
  • Custom Cockpit Systems and Gauges.
  • Visual Real-Time Load Manager, with the ability to load fuel and stores in real-time.
  • Naturally animated pilot.
  • 3D Lights 'M' (built directly into the model) with under-wing landing light than can be turned on, deployed, and retracted and fully functional recognition lights.
  • Pure3D Instrumentation now with natural 3D appearance with exceptional performance.
  • Sound engineered by A2A sound professionals.
  • Oil pressure system models oil viscosity (oil thickness).
  • Authentically modeled pneumatic system.
  • In cockpit pilot's map for handy in-flight navigation.
  • Auto-Mixture that actually performs as intended. Now you can set for “auto-rich” or "auto-lean" and the aircraft fuel-to-air ratio will be automatically determined and set by the carburetor based upon various factors, such as altitude.
  • Five different models, P-40B, P-40C, AVG model, RAF Tomahawk, and Russian Tomahawk.
  • Internal Supercharger modeled with accurate behavior.
  • Fuel delivery system simulated.
  • All models include A2A specialized materials with authentic metal.
  • Pilot's Notes pop-up 2D panel keeps important information easily available.



 

Kundenrezensionen

5 von 5 Sterne!5 von 5 Sterne!5 von 5 Sterne!5 von 5 Sterne!5 von 5 Sterne!  
Andreas Schmidt *Verifizierter Produkt Benutzer*, 01.08.2012 1 von 1 Kunde fand diese Rezension hilfreich
 
    Wer sich ein Bild davon machen möchte, wie sich der US-amerikanische Standart-Jäger aus dem Jahre 1940 "angefühlt hat", sollte sich mit der A2A P-40 mit Accu-Sim befassen. Die Flugleistungen entsprechen bis ins Detail dem, was Piloten zum Beispiel der AVG in China berichtet haben. Sie hat den Allison V-1710-Reihenmotor, der in Höhen oberhalb von 4.500 Meter an Leistung verliert, da das Triebwerk nur einen einstufigen Lader hat. Die Maschine ist weder besonders wendig, noch sonderlich schnell, außer im Sturzflug...
Die Optik des Modells ist gut, wobei die feinen Unterschiede zwischen den in den USA genutzten P-40B "Warhawk" und der "Tomahawk" Mk. II der britischen Royal Air Force auch in den Modellen Berücksichtigung finden. Begeistert bin ich von dieser Nachbildung, weil sich die Entwickler dieses Modells bei der Erstellung von authentischen Bemalungen der einzelnen US-,AVG-, britischen und sowjetischen Luftstreitkräfte sehr viel Mühe gaben.
Die Nutzung des zusätzlichen Accu-Sim-Kits für diese Maschine wird dringen empfohlen! Schon das Reparatur-Modul ist toll und "zwingt" den "Flusi-Piloten" sorgfältig mit seinem Flugzeug umzugehen und nach Checkliste zu fliegen... (Die aber sehr übersichtlich ist!)