JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
EUR 20.96 
$
£
¥
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
  • JUSTFLIGHT - DH.104 DOVE & DEVON FSX P3D
HINZUGEFÜGT AM: .
23.02.201610058
VERKAUF DURCH
TAGS
This DH.104 Dove and Devon collection for FSX and P3D includes five variants in a total of six liveries, with analogue and modern digital avionics options.

A direct descendant of the famous 'Wooden Wonder', de Havilland's Mosquito fighter/bomber, the Dove was developed by the same designer, R. E. Bishop, who was also responsible for the DH Comet racer and the awesome Comet jet airliner. An all-metal monoplane design, the aircraft was built as a short-haul passenger and executive transport to replace the successful Dragon Rapide biplane. The Dove first flew on September 25, 1945. An immediate success, many Doves were sold from 1946 on with Argentina placing orders for 70 examples.

An initial 30 examples were delivered to the Royal Air Force, suitably converted and equipped as light transports. Named the 'Devon', the Royal Navy also operated them as transport and liaison aircraft. The Royal New Zealand Air Force operated modified Devons for many years, in fact right up to the 1970s where they were used as training machines.

Scores of airlines large and small have operated Doves on short-haul routes and executive transport duties. Many flying on with new owners, well into the late 90s. Restored examples make popular tourist attractions for air show rides and several examples travel the world today as flying museum pieces.

MODEL VARIANTS

DH.104 Dove Mk.2
This early example was fitted with a clear Perspex roof cockpit and clear Perspex 'Cock’s comb' aerial, a characteristic signature of the early Doves and Devons.

DH.104 Dove Mk5/6
The cockpit now had a solid plastic/fibre roof which was painted. Many of these versions were continually upgraded in service and went on to fly with private companies as air taxis and executive transports. In this simulation you will also find a Mk.6 with modern avionics for those wishing to have modern conveniences in their classic.

DH.104 Dove Mk.8
The last version of the Gypsy Queen powered Doves, built primarily for the US market. The cockpit roof was lengthened and the roof aerials removed in favour of more modern types.

DH Devon C Mk.1 and Sea Devon C Mk. 20
As operated by the Royal Air Force and Royal Navy. These examples have the military specification cockpits, designed for a single pilot and navigator/engineer seats. The copilot had a large DeccaLog analogue flight recorder with moving pen and a complex system of dials and controls to plot the flight.

DH Devon C20 RNZAF
This is a unique variant of the Devon, built specifically for the Royal New Zealand Air Force. It is fitted with a large navigation Plexiglass dome atop the fuselage and a big viewing bubble in the forward starboard window. The wings are dominated by two three-mast aerial arrays mounted on the top surfaces and below the nose is a long tube which houses the 'LongWire' antenna, a navigational training aid.

ANALOGUE AND DIGITAL AVIONICS
In the included Dove Mk.6 there are two versions of the avionics: a conventional analogue set and a modern set of digital avionics for comms and navigation use, including a handy flight monitoring computer. Digital avionics default in the Dove Mk.8.

LIVERIES
A set of six high quality liveries are included:

BOAC
Type – Dove Mk.6 Early
Registration number – G-AOFI

LTU
Type – Dove Mk.8
Registration number – D-INKA
In the simulation this model is fitted with a set of modern digital avionics.

Royal Air Force Transport Command
Type - Devon C Mk.1
Registration number – VP981

Royal Navy
Type – Sea Devon C Mk.20
Registration number – XJ348

Royal New Zealand Air Force
Type – Devon
Registration number – NZ1803

South Australia Air Taxi
Type – Dove Mk.6B
Registration number – VH-RCI
In the simulation there are two models with the South Australia Air Taxi livery. One has the conventional analogue avionics and the other is fitted with a set of modern digital avionics.

VIRTUAL COCKPIT
The cockpit is very atmospheric with either a full set of period instruments and analogue avionics or a mix of period instruments and modern avionics, depending on the model that you are flying.

There are three types of Virtual cockpit:

  • Civilian - analogue avionics
  • Civilian - modern avionics
  • Devon Military cockpit  
The suite of modern avionics consists of:
  • KAP 140 autopilot
  • GNS 430 GPS
  • SL30 COMMS
  • Bendix/King KR 87 transponder
  • GTX 328 flight computer
  • GNC 255 NAV radio
  • GMA 340 audio panel

FLIGHT DYNAMICS
Finely tuned flight dynamics

MANUAL
Comprehensive PDF manual with panel guide and checklists.

SOUND SET
An authentic sound enhances the period flying.

PAINTKIT
A Pro quality paintkit enables you to create your own favourite schemes (Photoshop or compatible program required).

weiterlesen
AUSLIEFERUNG
Direkter Download
DATEIGRÖßE
362MB
REGISTRIERUNGSSCHLüSSEL
Den Registrierungsschlüssel erhalten Sie nach dem Kauf. Bitte schauen Sie in ihrem Kontobereich unter Bestellungen nach
DEMO DOWNLOAD
HINWEIS
An active internet connection is required for activation.
ANFORDERUNGEN
Flight Simulator X (SP2, Acceleration or Gold required), FSX: Steam Edition or Prepar3D v2/v3/4
2.0GHz or any Dual Core
2.0GB RAM
512MB graphics card
Windows 10 / 8 / 7 / Vista / XP (32-bit or 64-bit)
1.6 GB hard drive space
Kunden die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft
Warenkorb
0 Artikel
Guthaben: EUR 0.00
Autoren & Entwickler
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
0...9
Kundenrezensionen
JUSTSIM - EBBR - BRUSSELS AIRPORT P3D4
Dominik Jensen
Mag man von JustSim halten, was man will, aber dieser Airport ist einfach richtig gut!! Läuft flüssig und sieht einfach rundum top aus! Daumen hoch!
AEROSOFT - CRJ 700/900 X FSX P3D
Dominik Jensen
Eigentlich wäre das ein wirklich tolles Flugzeug. Das VC sieht gut aus, klingt gut und ist sehr detailreich. Und manuell fliegt sich das Flugzeug gut. Allerdings gab es bisher wirklich in jeder Version irgendeinen Bug, der entweder massiv beim Fliegen gestört hat (v.a. beim Autopilot), oder der sogar zum Absturz von P3D geführt hat. Auch wenn der Entwickler mühevoll daran arbeitet, diese zu beheben, ist dieses zumindest bei mir oft nicht (kontrolliert) gelungen und es herrschte am Ende Frust und Ratlosigkeit. Mit der neuen Version, die bald erscheinen soll, soll ja nochmal vieles überarbeitet worden sein. Ich hoffe darauf, dass die Dinge dann funktionieren und ich den Flieger wieder aus dem Hangar nehmen kann. Denn Potential hat er allemal!
PAULO RICARDO - SALVADOR INTERNATIONAL AIRPORT SBSV AND CITY FSX P3D
Dominik Jensen
Die Szenerie ist super! Sowohl der Airport als auch die Umgebung, durch die auch schon in weiterer Entfernung beim Anflug Atmosphäre aufkommt. Über den Support kann ich nichts sagen, da ich bisher keinen gebraucht hatte.
DIGITAL DESIGN - LIVERPOOL P3D4
Dominik Jensen
Dem ist nichts hinzuzufügen. Einfach in jeder Hinsicht super gemacht!!
BINERSIM - SOEKARNO HATTA FOR FSX P3D4
Dominik Jensen
Südostasien ist nicht gerade bekannt für gute Szenerien, zumindest mal nicht für P3D v4. Diese Szenerie ist demnach eine relativ gute. Vergleicht man sie allerdings direkt mit anderen Szenerien von Top-Entwicklern-
, fällt sie um einiges zurück. Die Bodentexturen der Umgebung, aber auch der Grasflächen des Flughafens selbst sind sehr verwaschen und wirklich nicht sehr schön. Die Terminals selbst sind besser gelungen, aber sicherlich auch nicht high-end. Einen Pluspunkt gibt's für die erfolgreiche Integration von SODE Jetways. Es ist meiner Meinung nach ein guter Kompormiss gefunden worden zwischen Details und Performance. Der Flughafen selbst macht Spaß, der An-/Abflug von der Aussicht her weniger. Trotz allem finde ich es gut, dass in dieser Region Flughäfen zumindest in einer Qualität entwickelt werden, die auch P3D4-kompatibel und visuell brauchbar sind. Von daher trotz allem Daumen hoch in der Hoffnung, dass dort weitere Flughäfen erscheinen, bei denen visuell eine Entwicklung sichtbar ist. Ich empfehle übrigens, die Szenerie hier zu kaufen und trotz des niedrigeren Preises nicht bei Simnesia, da man sich dort an der Installation das Leben nimmt und die einem viele Probleme am PC bereitet hat.
AEROSOFT - LUKLA - MOUNT EVEREST EXTREME FOR P3D V4
Jan Kießling
I just bought this awsome scenery some days ago and I'm already fall in love with it. The Airports or better the Airfields are very detailed and every runway have a slope (Yes a slope in P3D). The mesh is amazing too, everything looks so real. And a nics extra is, you get the Twin Otter with this Scenery. To fly this Airplane is so great too. Especially in the Himalayas with this special Airfields.
AEROSOFT - MEGA AIRPORT MADRID PROFESSIONAL P3D4
Dominik Jensen
Einer der besser gelungenen sim-Wings Airports. Terminal 4 kann sich wirklich gut sehen lassen und auch die Bodentexturen sind besser gelungen als bei dem ein oder anderen Airport, den man vorher kannte. Auch die Performance ist besser als bei anderen europäischen Großprojekten, sei es wegen der kargeren Umgebung, wegen der Tatsache, dass der Flughafen extrem großflächig ist und die Details entzerrt sind, oder einfach, weil er technisch besser gemacht ist... Wie auch immer, er kommt nicht ganz an die Top Entwickler dieser Szene ran, aber er macht auf jeden Fall Spaß, wenn man den realen Flughafen Madrid mag.
AEROSOFT - MEGA AIRPORT FRANKFURT V2 PROFESSIONAL P3D4
Dominik Jensen
Meiner Meinung nach eine brauchbare Umsetzung des realen Vorbildes: Die Modellierung ist gut und an Details mangelt es nicht. Der Übergang zur Rwy 25L/07R ist gut gelungen und der Airport läuft fehlerfrei, auch nachts. Allerdings ist er von der Texturierung bzw. von den Effekten her nicht ganz up-to-date. Die Bodentexturen der Umgebung wirken (immer noch) ausgebleicht und zu "blau" (Ja, ich weiß, auf dem Satellitenbild sehen sie so aus, aber in der Realität wirken sie einfach anders, was hier nicht rüberkommt). Auch auf dem Flughafen sehen viele Texturen entweder zu steril oder zu viel nach 2D-Fototapete aus. Die Performance ist nicht überragend - auch nicht ohne FTX Germany, aber OK und um einiges besser als z.B. in Heathrow. Wirk-
lich krasse Negativ-Punkte gibt es nicht, aber es gibt gleich mehrere Szenerie-Entwic-
kler, die die Messlatte mittlerweile einfach extrem hoch setzen, auch bei Flughäfen dieses Kalibers. Und da kommt diese Szenerie einfach nicht ganz ran, gerade was die (virtuelle) Oberflächenbesc-
haffenheit der Gebäude und der Bodentexturen angeht.
AEROSOFT - MEGA AIRPORT LONDON HEATHROW PROFESSIONAL P3D4
Dominik Jensen
Vom Aussehen her nichts Weltbewegendes, aber ganz OK. Die neuen Terminals sind gut gelungen. Aber von der Performance her unter aller Kanone. Auch ohne FTX England, mit nur mäßigem AI Traffic und ohne weitere regionale Addons dauert es locker 20-30 Sekunden, bis alle Texturen geladen sind - und das jedes Mal, wenn man den Blickwinkel zurück zu den Terminals versetzt. Auch die FPS sind ziemlich schlecht im Vergleich zu anderen Airports dieser Größe mit ähnlichem oder sogar höherem Verkehrsaufkomm-
en. OOM sind seit P3D v4 zum Glück kein Thema mehr, aber ansonsten läuft auch die "Professional" für P3D v4 nicht besser als die Versionen davor. Schade, macht mir so keinen Spaß und werde die Szenerie zum 2. Mal nach längerem Zögern wieder begraben.
JUSTFLIGHT - STINSON L-5 SENTINEL FSX P3D
Harald Imhof-Michel
Sehr detaillierte Maschine, richtiges "Bijou"! Die allermeisten Schalter, Knöpfe und Regler lassen sich bedienen. Angenehme Flugeigenschaft-
en. Das "Pitot Heat" fand ich nicht, braucht der Motorflieger wohl gar nicht. Gerne rolle ich ihn ab und zu aus der Fliegerhalle, bevorzuge sonst turbinenbetrieb-
ene Flugzeuge (DHC3, PC6 Porter, Militärjets). -
Airplane very detailled, very nice! The most toggles and buttons are fonctionally - very good. Very good to fly. "Pitot heat" I have not found, he don't need perhaps. I use the Stinson now and then. I prefer normally jet-engine aircrafts like DHC3, PC6 Porter, militarjets).
aufenthaltsland